Bevor etwas zu Bruch geht: Konflikte einfach in 5 Schritten lösen

Konflikte lauern überall – sie gehören zum Alltag. Ungelöste Konflikte hingegen schaden der Gesundheit, den Beziehungen, der Seele. Trotzdem kann es in vielen Fällen sehr hilfreich sein, konfliktgeladene Zustände auch mal eine Weile auszuhalten. Warum? Weil du damit einen emotionalen Sturmschaden vermeiden kannst.

Zähne lassen sich aber nur vorrübergehend zusammenbeißen – irgendwann ist der Stressspeicher voll.

Wenn du dazu neigst, deinen Ärger runter zu schlucken, nimmt dir das still und leise die Lust auf Arbeit und Familie. Aber wer will schon bis ans Lebensende nur mit Mühe aus dem Bett kommen oder beim Anblick des Partners schlechte Laune bekommen?

[BBSocial]

“Es ist weniger schwierig Probleme zu lösen, als mit ihnen zu leben.” Teilhard de Chardin. [/BBSocial]

Auch der Körper mag das gar nicht

Gehören bereits Magen- oder Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Panikattacken oder Zank und Streit zum Alltag, ist Gefahr im Verzug und die Gesundheit gefährdet.

Es scheint nur kurzfristig “gesünder” zu sein, seinen Ärger oder angestaute Wut an anderen auszulassen, anstatt alles runterzuschlucken. Diese Entladungen sind und bleiben ein tödliches Gift für jede Beziehung – wirklich für jede.

Mache dir immer wieder klar, dass ungelöste Probleme, Wut und Zorn klares Denken und konstruktives Handeln blockieren. Auch unter heißen Emotionen erlangte Lösungen sind nur das, was sie sind: Scheinsiege.

Einvernehmlich gelöste Konflikte sind dauerhaft

Konflikte lassen sich also nicht beliebig lange unter den Teppich kehren. Der Konflikt kommt wieder! Und zwar solange und so oft, bis er gelöst wurde.

Konflikte haben es zwar in sich – aber die Lösungswege auch. Willst du deine Konflikte dauerhaft lösen, iverzichte lieber auf Kontrolle. Das gelingt immer dann, du dir Zeit nimmst. Mit ein wenig Übung kannst du das lernen. So wie jede andere Fertigkeit auch, die du dir aneignen willst.

Der erste Schritt ist eine Frage:

“Was will ich und was will der Andere und wie können wir das gemeinsam hinkriegen?”

Bist du selber von einer guten Lösung überzeugt, anstatt auf Kampf gepolt zu sein, hast du schon gewonnen. Mit ein paar logischen Grundsätzen ist das auch noch einfach. Mit diesem einfachen „5 Punkte – Fahrplan zur echten Konfliktlösung“ wird es dir gelingen:

In 5 Schritte zur echten Konfliktlösung

  1. Rechthaberei oder Opferhaltung sofort stoppen.
  2. Auf immer neue Erklärungen und Rechtfertigungen verzichten.
  3. Sich durch bewusstes Atmen zentrieren.
  4. Anstatt die nächste Antwort vorzubereiten, zuhören.
  5. Die Position verändern und sich bewegen.

Wendest du in einem Konflikt diesen 5-Punkte-Fahrplan zuerst an, behältst du 1. einen klaren Kopf und gehst 2. in konstruktive Führung. Mit einer großen Portion guten Willen gelingt das definitiv.Das sind uns unsere beziehungen doch wert, oder?

Bleibt einer von beiden streitbar, ist es besser, erst mal einen großen Bogen um ihn zu machen. 😉

Humor ist die am meisten unterschätze positive Kraft

Humor schafft Distanz und Nähe zugleich und bringt zum Lachen. Das ist außerdem gesund, weil Gehirn und Herz wieder richtig durchblutet werden. Zusätzlich werden beide  für gute Lösungen gebraucht.

Leider wird Humor nicht einfach aus dem Ärmel geschüttelt, im Stress noch viel weniger. Aber es lohnt sich.

Nimm den 5-Punkte-Fahrplan zur echten Konfliktlösung zur Hilfe. Er schafft den nötigen Abstand – in den allermeisten Konflikten geht es nämlich gar nicht um Alles oder Nichts. Fantasie und Esprit zum richtigen Zeitpunkt haben schon immer geholfen.

Mit diesem 5-Punkte-Fahrplan zur echten Konfliktlösung ist es dir möglich, deinem Partner ab sofort mit Gelassenheit und Respekt zu begegnen.

Du erhälsts dir damit den liebenden Blick für deinen Partner, deine Partnerin.

… damit dein Leben dir gehört!

P.S. Mit diesem 5-Punkte-Fahrplan zur echten Konfliktlösung kannst du auch dein Gedankenkarussel jeder Zeit sstoppen.

P. P.S.: Schreibe mir gern einen Kommentar. Teile mir gern mit, was dir auf der Seele liegt. Meine Antwort ist dir sicher …

Viktoria Hammon ist Gesundheitsmediatorin, Kinesiologin, Yogalehrein. Sie ist auf die ursächliche Verarbeitung von Kriegstraumata und deren Folgen für die nächsten Generationen spezialisiert. Ihr Motto lautet: Die Liebe zum Leben ist das Maß aler Dinge.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere