Ein neuer Blog ist geboren

Es gibt Momente, da will das Neue raus, ohne zu wissen was dabei raus kommt. So war es bei mir vor ungefähr 10 Monaten. Frühjahrsanfang 2014 stand vor der Tür, als ich mich hinsetzte und für ein Zielsetzungskonzept meiner ganzen Coaching- und Beratererfahrung freien Lauf ließ.

Nach einer Woche war es gut – das Konzept war plötzlich rund und schlüssig …

Das Selbstcoaching-Konzept zur ganzheitlichen Zielerreichung

Aus der geplanten Anleitung,  Ziele fundiert und sicher in eigener Regie zu erreichen, wurde viel mehr. Das Eintauchen in das Thema Zielsetzung und Zielerreichung führte mich in konzentrischen Kreisen zu immer mehr Erkennen dessen, was das im Kern wirklich bedeutet.

In uns verankert ist ein Zielbewusstsein, ohne das wir gar nicht hier auf der Erde wären. Wir sind gekommen, um etwas zu tun, unsere Seele will etwas bestimmtes lernen. Wir haben eine Lebensaufgabe mit auf die Welt gebracht. Die wollen wir erfüllen. Das will jeder Mensch.

Jeder Mensch hat ein persönliches Lebensziel

Ohne diese innere Zielbewusstsein würde uns Vieles nicht gelingen oder wir würden es gar nicht erst anpacken.Es gehört zu den Besonderheiten des Lebens, dass unser universelles Lebensziel nicht ausgebreitet vor uns liegt.

Das Lebensziel ist in uns verborgen und trotzdem spürt jeder die Aufgabe, es zu entdecken. Es hat so unendlich viele Facetten und spornt uns an – es ist unerheblich, wo wir beginnen. Jedes Ziel bringt uns weiter.

Finde dein Ziel

Wenn du dein Ziel, dein universelles Lebensziel kennst, findest du auch den Zugang zu deinen universellen Heilkräften. Das hört sich nicht nur einfach an, sondern ist es auch. Damit ist nicht “leicht” gemeint. Wenn du jedoch in der Verleugnung steckst, ist dein Blick verstellt und Umwege programmiert. Dann wird es alles andere als leicht.

Auch in dir gibt es diese innere Gewissheit, dass jedes nur erdenkliche Ziel, das du in voller Absicht und Überzeugung anstrebst, deine universellen Heilkräfte stärkt. Jeder Arzt kennt aus Erfahrung seine Machtlosigkeit, wenn ein Patient nicht an seine Heilung glaubt.

“Hilf mir, es selbst zu tun.” Maria Montessori

In diesem Blog will ich einen unerschütterlichen Glauben an dich selber wecken oder weiter zu stärken. Es ist der unerschütterliche Glaube an dein großes Ziel in in diesem Leben. Das brauchst du, wenn du einschneidende, schmerzliche Erfahrungen gemacht hast.

Wenn du traumatische Erfahrungen endgültig verarbeiten möchtest, brauchst diesen ganz besonderen Glauben an dein großes Ziel, an deine Lebensaufgabe. In diesem Blog unterstütze ich dich in der festen Überzeugung, dass dir ein gutes und glückliches Leben zusteht.

Wunden, die nicht heilen …

Ja, auch das gibt es. Das kann sich aber auch ändern, so wie sich alles ändern kann, wenn wir uns als unendlich, als Teil einer Unendlichkeit akzeptieren. Zu den schwersten inneren Wunden gehört alles, was Menschen in Kriegen an Gewalt, Zerstörung und unendlich großen Verlusten erlebt haben.

Die gegenwärtigen Kriege reißen neue Wunden auf. Alte Wunden werden dagegen immer wieder durch die große Anzahl an Kriegsgedenktagen und Kriegsfilme aufgerissen. Kriegswunden und Kriegstraumata wirken auch noch über Generationen nach. Das dürfen wir nicht vergessen.

Finde dein Ziel … damit dein Leben dir gehört

Dich darin zu unterstützen, ist mein Anliegen. Jedes Ziel führt zum Ziel – zu deinem Lebensziel. Jedes Ziel stärkt deine Selbstheilungskräfte. in diesem Blog zeige ich dir Schritt für Schritt wie du vorwärts gehst und deine negativen Erfahrungen verarbeitest.

Ich begleite dich so gut ich kann – als ganzheitliche Geschöpfe finden wir immer einen Weg – finden wir unseren Weg. Habe den Mut …

Manchmal brauchen wir auch Hilfe – und jeder Weg wird leichter, wenn wir ihn gemeinsam gehen.

Eine Zukunftsformel, die funktioniert:

Immer wieder Ziele haben ein Leben lang. Das neue Jahr hat Zukunft. Schließe dich ihm an und gehe vorwärts. Die Jahreszeiten haben alle ihre ganz spezielle Energie und nehmen dich mit auf den Weg des Wachstums, der Freude und der Ernte.

Du bist nicht allein

Auch du bist ein Teil der großen Menschheits-Gemeinschaft, in der jeder gebraucht wird. Wer das Gefühl hat gebraucht zu werden, will sich heilen. Wer sich Unterstützung holt, kommt schneller ans Ziel.

Auch du kannst es schaffen

In diesem Blog gebe ich weiter, was mir geholfen hat: Eine schwerwiegende Angststörung habe ich vollständig überwunden. Meine Kriegstraumata habe ich mit modernen Methoden ursächlich verarbeitet – ich weiß wie es geht. Hiermit lade ich dich ein, dich selber zu heilen – ich helfe dir dabei.

… damit dein Leben dir gehört!

P.S.: Ein Trauma schützt dich vor ewigem Schmerz. Verarbeite dein Trauma und du linderst deinen Schmerz.

P.P.S.: Drücke deinem Leben diesen Stempel auf. Mein Tipp: drucke ihn dir aus und verwende ihn als Lesezeichen oder hefte ihn an die Kühlschranktür. Dein Unterbewusstsein wird folgen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere