Alle Jahre wieder spielt Weihnachten verrückt

Warum laufen sich Menschen vor Weihnachten die Absätze schief, bis Geschenke, eine schöne Dekoration und die Zutaten für ein leckeres Essen besorgt wurden? Ganz einfach – weil jeder Mensch in seinem Innern den tiefen Wunsch nach Harmonie hegt. Und ganz besonders an Weihnachten.

Es ist nun einmal ein besonderes Fest. Die Tragik liegt für viele nur darin, genau das nicht zu bekommen. Trotz der unendlichen Bemühungen.

Statt dessen brechen alte Konflikte wieder auf

Wenn es wenigsten neue wären … nein, es sind die ewig gleichen. Denn Konflikte haben ihre Tücken. Sie verschwinden nicht einfach. Ich nenne sie emotionale Tretminen. Besonders in der Weihnachtszeit werden sie in der Hektik der Vorbereitungen leicht übersehen … und schon hat man wieder eine versehentlich getroffen … und rums, schon schlagen die Wellen hoch.

Aus meiner Sicht sind zweierlei weihnachtliche Konflikte vorprogrammiert. 1. Akuter Stress durch Überbelastung und unausgesprochene Erwartungen, denen die Kommunikation fehlt. 2. Emotionaler Stress durch schwelende Konflikte. Weihnachten ist das Fest der Liebe, also auch der Gefühle. Soviel liebevolle Dekoration gibt es sonst nie. Konflikte und Gefühle gehören zusammen.

Schwelende Konflikte sind ein unüberschaubares ein Sammelsurium an verdrängten Gefühlen.

Konflikte haben ihre Tücken

Sie verschwinden nicht einfach. Die gute Nachricht ist, dass viele Konflikte oft weniger schlimm sind, als sie zunächst erscheinen. Man darf sich nur nicht von ihrer Wucht irritieren lassen. Sie sind eine Sackgasse, mehr nicht. Sie tauchen aber solange immer wieder auf, wie sie ungelöst sind.

Um möglichst vielen Menschen neue Perspektiven zu eröffnen, habe ich das Buch Konflikte auflösen – Das Prinzip der 5 Fragen geschrieben.

Darin präsentiere ich eine einfache Lösung, die jeder sofort anwenden kann. Damit lassen sich Konflikte im Nu auflösen. Es ist nicht nur zu Weihnachten ein hochaktuelles Buch. Der unübersehbare gesellschaftliche Wandel trifft jeden. 

Lösen Sie Ihre Konflikte auf, anstatt sie unter den Teppich zu kehren

Sie kommen sowieso wieder. Außerdem sind sie ein unkalkulierbares Stressrisiko. Damit haben sie eine verheerende Auswirkung auf auf unsere Leistungsfähigkeit und Lebensfreude. Wir tragen unseren unterbewussten Stress tagtäglich mit uns. Das können Sie ändern. Wenn Sie sich beispielsweise verlaufen haben, fragen Sie nach dem Weg.

Nicht ohne sich zu fragen, wie Sie überhaupt hier hin gekommen sind.

Wenn Sie sich in Konflikte verstrickt haben, tun Sie einfach das gleiche. Nutzen Sie Ihr Unterbewusstsein, es ist immer bereit auf Ihre Fragen zu antworten. Sparen sie sich alle Bewertungen. Sie verfestigen allenfalls die Situation. 

Angst vor Veränderungen behindern gute Konfliktauflösungen

Das hört sich paradox an. Wenn Sie aber bedenken, dass Sie etwas verändern müssen, um eine Situation zu verbessern, erscheint das logisch. Unsere System macht keinen großen Unterschied, ob es sich nun um eine fundamentale oder eher marginale Veränderung handelt. Sie berühren automatisch Verlustängste aus ferner Vergangenheit.

Bauen Sie Ihre Ängste ab. Denken Sie an das, was ohne Stress und Konflikte leichter und schöner wird …

Denken Sie an Weihnachten

Wenn Sie Erwartungen haben, sprechen Sie sie aus. Wenn Sie Erwartungen an andere haben, beziehen Sie sie mit ein. Vergessen Sie aber nicht, Ihre Erwartungen auf den Prüfstand zu stellen — nicht alles sind es wert, erfüllt zu werden. Lassen Sie Ihr Bedürfnis nach innerer Harmonie die Regel aufstellen. Sie werden es ganz sicher nicht bereuen. 

Es kann nur besser werden

 

 

 

Tauchen Sie ein in die neue, harmonische Welt der Konfliktauflösung.

 

 

 

 

 

 

Zur Buchbestellung

 

 

 

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere